Seite auswählen

Exklusiv zum 76. Jahrestag der Befreiung des KZ Dachau: Dr. Max Mannheimer in der Hauptschule Altenerding

Am 29. April 1945 befreiten die alliierten Truppen das Konzentrationslager Dachau. Aus Anlass dieses Jahrestag zeigen wir bei OLAtv.de erstmals und exklusiv die Dokumentation einer ganz besonderen Unterrichtsstunde: Max Mannheimer hat sich als Holocaust-Überlebender bis zu seinem Tod im Jahr 2006 unermüdlich für die Erinnerungsarbeit eingesetzt, hat seine Geschichte und die seiner Familie tausenden von Schülern, Lehrern und anderen Erwachsenen erzählt und weitergegeben. Damit hat er Generationen geprägt. Wer Max Mannheimer einmal bei einem seiner bewegenden Vorträge erlebt hat, wird seinen Satz niemals vergessen: „Ihr seid nicht dafür verantwortlich, was geschehen ist, aber Ihr seid für das verantwortlich, was in der Zukunft geschehen wird.“

Dies gilt heute mehr denn je. Max Mannheimer hat Auschwitz überlebt, das KZ Dachau, das KZ-Außenlager Mühldorf-Mettenheim und die Fahrt mit dem so genannten Todeszug, der mit 4000 Häftlingen Ende April 1945 durch Oberbayern irrte. Max Mannheimer hat 2009 bei dem Dokumentarfilm über diesen Todeszug mitgewirkt: ENDSTATION SEESHAUPT von Walter Steffen.

Dabei entstand auch die Aufzeichnung dieses besonderen Vortrags von Max Mannheimer in der Hauptschule in Altenerding – hier bei OLAtv.de zum ersten Mal in voller Länge in einem TV-Channel.

Nichts mehr verpassen...

melden Sie sich jetzt für unseren OLAtv.de Newsletter an!

Ja, ich stimme der Datenschutzerklärung zu und willige ein, dass die Steffen & Steffen UG mir den Newsletter per E-Mail an obige Mailadresse zuschicken darf. 

Der Newsletter lässt sich jederzeit über den Abmeldelink im Newsletter abbestellen.