Seite auswählen

„Kunst hält Wache“ Kunstprojekt in Landsberg am Lech

„Kunst hält Wache – 75 Jahre Frieden im eigenen Land“. 75 Jahre Kriegsende nehmen mehr als 30 regionale und überregionale Künstler zum Anlass sich in den unterschiedlichsten Formen der bildenden Kunst mit dem Thema Krieg und Frieden auseinanderzusetzen.

Auf rund 600 Quadratmetern sind in mehr als 30 Räumen sowie dem angrenzenden Außengelände einer ehemaligen Munitionsfabrik der Nazis Objektkunst, Malerei, Video, Installation und Aktionskunst zu sehen. Es beteiligen sich außerdem Journalisten, Historiker, Wissenschaftler, Filmemacher, Musiker und Stiftungen.
Veranstaltungsort ist die historische „Alte Wache“ im Frauenwald in Landsberg am Lech. An dem Kunstprojekt beteiligen sich unter anderem Bernd Zimmer, einer der prominentesten Vertreter der Neuen, Wilden Maleredie Künstlerin Nana Dix (Enkelin von Otto Dix), der politische Aktionskünstler Wolfram P. Kastner, der renommierte und mehrfach ausgezeichnete Karikaturist Dieter Olaf Klama, die Objektkünstlerin Cornelia Rapp (transmitting light) und die Aktionskünstler Günter Wangerin und Simon Weckert (google hack in Berlin). Auch werden Arbeiten des 2006 verstorbenen Otto Dressler (Verfremder) sowie des 2010 verstorbenen Bildhauers Andreas Bindl präsentiert. Hanne Hiob der ältesten Tochter von Bert Brecht ist eine Hommage gewidmet. Der Liedermacher und bedingungslose Pazifist Konstantin Wecker ist mit einer einzigartigen Arbeit vertreten.

https://www.kunst-haelt-wache.de/

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an

Ja, ich stimme der Datenschutzerklärung zu und willige ein, dass die Steffen & Steffen UG mir den Newsletter per E-Mail an obige Mailadresse zuschicken darf. 

Der Newsletter lässt sich jederzeit über den Abmeldelink im Newsletter abbestellen.