Seite auswählen

Schaufensterbühne in Holzkirchen

Mit einer überraschenden Corona konformen Darbietung begeisterten Lydia Starkulla und Christiane Ahlhelm die Marktbesucher in Holzkirchen. Vor dem Fenster der Bücherei hatten sich ein paar Menschen versammelt. Da ertönte plötzlich aus der Gemeindebücherei eine Stimme nach draußen.

„Wer möchte ein Gedicht?“ fragte die Stimme und die Marktbesucher blieben überrascht stehen. Die Stimme lud ein, auf der Bank vor dem Schaufenster Platz zu nehmen. Anfangs zögerlich, dann immer mutiger nahmen die Holzkirchner Platz auf der Bank.

„Möchten Sie das Orakel befragen oder an der Lyriklotterie teilnehmen?“ hieß es dann. Wählte man das Orakel, dann wurde ein passendes Gedicht anhand äußerlicher Kennzeichen ausgewählt. Eine junge Frau mit hochgeschlossener Bluse, eine ältere Frau in roter Hose, eine Familie mit zwei kleinen Kindern. Jeder und jedem wurde das passende Gedicht vorgelesen.

Die Fotografin Petra Kurbjuhn von KulturVision, die ein quer gestreiftes Shirt trug, wurde mit einem Seemannsgedicht bedacht. Eine Dame, die gerade einen Ranunkeltopf am Markt erworben hatte, erhielt ein Frühlingsgedicht als Geschenk. Und ein Mann im lässigen Anzug freute sich über ein Gedicht über die Hirschlederne.

Ganz eindeutig war diese Premiere ein großer Erfolg. Die Marktbesucher ließen sich gern überraschen und nahmen sich Zeit für einen kurzen Moment des Innehaltens. Alle verließen den Platz mit einem Lächeln auf dem Gesicht.

Mehr Infos gibt’s hier: https://www.kulturvision-aktuell.de/schaufensterbuehne-holzkirchen-2021/

Nichts mehr verpassen...

melden Sie sich jetzt für unseren OLAtv.de Newsletter an!

Ja, ich stimme der Datenschutzerklärung zu und willige ein, dass die Steffen & Steffen UG mir den Newsletter per E-Mail an obige Mailadresse zuschicken darf. 

Der Newsletter lässt sich jederzeit über den Abmeldelink im Newsletter abbestellen.