Seite auswählen

Pop-Up-Store im Kino Starnberg – Künstlerportrait: Moni Roll

Wer in den vergangenen Wochen am Kino Breitwand vorbeigelaufen ist, dem wird aufgefallen sein, dass sich die Schaufenster des Kinos ganz schön verändert haben- dort sind statt Filmplakaten nun Kunstwerke regionaler Künstler*Innen zu sehen.

Sobald der Lockdown für den Handel überstanden ist, wird sich das Starnberger Kino nämlich in einen Pop-Up-Store für Kreativschaffende aus der Region verwandeln, solange das Kino wegen der Corona-Beschränkungen geschlossen sein wird. Die Stadt Starnberg möchte mit dieser Initiative ein Beispiel für zukünftige Projekte dieser Art vorstellen. Künstler, Kreative und Selbstständige im produzierenden (Kunst-) Gewerbe sollen nachhaltig und längerfristig unterstützt werden und eine Perspektive für 2021 bekommen.

Neben den Kreativen sind auch Eigentümer von leerstehenden Räumlichkeiten dazu eingeladen, sich mit diesem jungen Verkaufskonzept vertraut zu machen und mit der Möglichkeit für „Zwischennutzungen“ anzufreunden. Nicht nur Leerstände können auf diese Weise temporär belebt werden, sondern auch Räume, die aufgrund der Corona-Einschränkungen nicht genutzt werden können. Bei Interesse können sich Eigentümer ebenfalls gerne per E-Mail an: standortfoerderung(at)starnberg.de wenden.

Um auf diese Initiative aufmerksam zu machen, stellt OLAtv.de jede Woche eine/n Künstler*In des PopUp-Store vor: Diese Woche die Künstlerin Moni Roll mit ihren ganz besonderen Charakter-Zeichnungen.

Nichts mehr verpassen...

melden Sie sich jetzt für unseren OLAtv.de Newsletter an!

Ja, ich stimme der Datenschutzerklärung zu und willige ein, dass die Steffen & Steffen UG mir den Newsletter per E-Mail an obige Mailadresse zuschicken darf. 

Der Newsletter lässt sich jederzeit über den Abmeldelink im Newsletter abbestellen.