Seite auswählen

WWF Kleinkunstwettbewerb: „Wasserschutzgebet“ von Meli Koss

Unter dem Motto „Am Fluss dahoam“ lud der WWF Deutschland im Rahmen des Hotspotprojekts „Alpenflusslandschaften“ zur kreativen Auseinandersetzung mit Fließgewässern ein. 27 Beiträge wurden zum Kleinkunstwettbewerb eingereicht, elf haben es ins Finale geschafft. Das Publikum entschied zusammen mit den Jurymitgliedern Hans Well, Elena Hammerschmid und Philipp Scharrenberg über die Gewinner*Innen des Abends, die sich völlig unterschiedlichen Aspekten von Gewässern und Heimat widmeten.

OLAtv.de präsentiert jede Woche einen der 11 Gewinnerbeiträge – diese Woche den das Gedicht „Wsserschutzgebet“ von meli Koss:

Melli Koss schreibt seit sie denken kann gerne Texte unterschiedlichster Arten. 2016 stand sie zum ersten Mal auf der Bühne vor Publikum bei einem Poetry Slam in der Weilheimer Stadtbücherei. Nach dieser Erfahrung und der positiven Resonanz folgten weitere Auftritte, (z.B. Traunstein, Wasserburg, Tölz, München Kiezmeisterschaft und Isarslam im Ampere) bei denen Mali Koss dann auch schon das ein oder andere Mal im Finale stand bzw. den Slam gewonnen hat.

In ihrem Beitrag zum WWF Kleinkunst Wettbewerb „Wasserschutzgebet“ geht es tiefgründig mit Wortspiel und viel Input um die Bedeutsamkeit des Wassers, nicht nur für die Fische, die darin schwimmen.

Mehr Infos zu dem Kleinkunstwettbewerb „Am Fluß Dahoim“ gibt’s hier: https://www.alpenflusslandschaften.de/de/kleinkunst-2019-20.html

Nichts mehr verpassen...

melden Sie sich jetzt für unseren OLAtv.de Newsletter an!

Ja, ich stimme der Datenschutzerklärung zu und willige ein, dass die Steffen & Steffen UG mir den Newsletter per E-Mail an obige Mailadresse zuschicken darf. 

Der Newsletter lässt sich jederzeit über den Abmeldelink im Newsletter abbestellen.